Medienmitteilungen

15/05/2021

Basel muss eine Sportstadt werden!

 

Die JSVP BS begrüsst die Umsetzung der Regierung, da mit den vorgesehenen Direktbeiträgen alle Sportvereine im Kanton Basel-Stadt unterstützt werden können und somit ein wichtiger Meilenstein bei der Förderung des Breitensports und des leistungsorientierten Nachwuchs- und Erwachsenensports (Amateurspitzensport) gesetzt wird. Basel soll in möglichst vielen Team- und Einzelsportarten inskünftig konstant zur nationalen Spitze gehören!

 

Basel im sportpolitischen Bereich noch grosses Verbesserungspotenzial hat. Während man im Kulturbereich das Geld häufig völlig unkritisch grosszügig verteilt sowie in den letzten Jahren durch juristische Streitigkeiten und Misswirtschaft im Präsidialdepartement Millionen von Steuergeldern regelrecht verlocht wurden, muss der Sport um jede Verbesserung der Situation kämpfen. Die JSVP BS fordert deshalb, dass der Kanton in Zukunft vermehrt sportpolitische Schwerpunkte in den Bereichen Kindersport, Breitensport und Amateurspitzensport setzt. Die JSVP BS ist zudem der Auffassung, dass die Sportinfrastruktur in Basel mehrere Lücken aufweist. Der Kanton Basel-Stadt benötigt dringend eine neue Schwimmhalle mit einem 50-Meter Becken, idealerweise aber auch mit einer integrierten Ballsporthalle für Basketball, Handball, Volleyball, Unihockey und einer konformen Zuschauerkapazität.

17/03/2021

Vergesst uns nicht! – Die Jungparteien von Basel fordern endlich genügend Ressourcen für die psychologische Betreuung!

 

Die Jungparteien des Kantons Basel-Stadt haben sich zusammengetan und wenden sich mit einem offenen Brief gemeinsam an die führenden Politiker*innen des Kantons Basel-Stadt, damit endlich gehandelt wird und Ressourcen für die Behandlung psychisch angeschlagener junger Menschen gesprochen werden.

Die ergriffenen Massnahmen gegen das Coronavirus haben sich bis jetzt nur auf die physische Gesundheit der Menschen fokussiert und das ist richtig so. Dennoch muss die Politik nun endlich reagieren und auch Massnahmen für die psychische Gesundheit der Menschen ergreifen. Es zeigt sich deutlich, dass von den einschränkenden Massnahmen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene besonders betroffen sind und dies wirkt sich zunehmend auf ihre Gesundheit aus. Die Berichte von Jugendlichen, die von der Coronakrise aus der Bahn geworfen wurden und um Hilfe ersuchen, häufen sich. Diese finden zurzeit aber wegen Betreuungsengpässen keine Hilfe und die finanzielle Hürde ist immens. Das ist dramatisch, da insbesondere eine Lockerung der Massnahmen nicht absehbar ist. Es gilt, diese prekäre Situation endlich zu entschärfen! Es muss jetzt schnellstmöglich gehandelt und die Anpassung vom Delegationsmodell hin zum Anordnungsmodell vorgenommen werden.

03/02/2021

Die Junge SVP fordert das Gesundheitsdepartement auf die Aufzeichnung von Schnitzelbängg zu ermöglichen

 

Die Junge SVP Basel-Stadt ist empört über den Entscheid des Gesundheits-departements die Aufzeichnung von Schnitzelbängg zu verbieten.

 

Das Gesundheitsdepartement Basel unter dem Vorsteher Lukas Engelberger (CVP) gab bekannt, dass die Aufzeichnung von ca. 20 verschiedenen Schnitzelbängg, unter der Leitung des Senders Telebasel untersagt sei. Dies, weil als Massnahme gegen die Verbreitung des Coronavirus ein Singverbot gilt. Es könne zwar eine Sonderbewilligung erteilt werden, für diese müsse jedoch ein überwiegendes öffentliches Interesse bestehen, dessen Vorhandensein das Departement negiert. Der Entscheid sowie die Begründung irritieren, gilt doch die Basler Fasnacht als regionaler Feiertag und wurde erst gerade ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Damit ist die Basler Fasnacht keineswegs nur ein kleiner regionaler Event ohne besondere Bedeutung.

21. Mai 2021

Die bürgerlichen Jungparteien rufen zu einem doppelten NEIN zum Mindestlohn auf!

Die bürgerlichen und liberalen Jungparteien machen sich für ein doppeltes Nein in der Abstimmung zum Mindestlohn stark und rufen dazu auf, nochmals zu mobilisieren und an dieser wichtigen Abstimmung teilzunehmen.

14. Mai 2021

Basel muss eine Sportstadt werden!

Die Junge SVP Basel-Stadt nimmt erfreut zur Kenntnis, dass der Regierungsrat die Basler Sportvereine jährlich mit einer Million Franken unterstützen will. Das ursprüngliche Anliegen, gebührenfreie Nutzung der Sportanlagen, wurde im Parlament auch von der SVP-Fraktion unterstützt.

10. Mai 2021

Antwort auf das Vernehmlassungsverfahren zur Revision des Sexualstrafrechts

Nach intensiver Auseinandersetzung mit dem Sexualstrafrecht haben die unterzeichnenden
Jungparteien eine Antwort auf das Vernehmlassungsverfahren verfasst in denen sie zu
einzelnen Gesetzesartikeln im Entwurf Stellung nehmen.

17. März 2021

Vergesst uns nicht! – Die Jungparteien von Basel fordern endlich genügend Ressourcen für die psychologische Betreuung!

Die Jungparteien des Kantons Basel-Stadt haben sich zusammengetan und wenden sich mit einem offenen Brief gemeinsam an die führenden Politiker*innen des Kantons Basel-Stadt, damit endlich gehandelt wird und Ressourcen für die Behandlung psychisch angeschlagener junger Menschen gesprochen werden.