NEIN zum Museums-Stücki

12.01.2019

Unterschriftenbogen herunterladen

 

SVP lanciert Referendum gegen den 214 Mio. Franken teuren Neubau


Ein von der SVP gegründetes überparteiliches Komitee hat heute mit der Unterschriftensammlung gegen das Neubauprojekt des Naturhistorischen Museums Basel und des Staatsarchivs Basel-Stadt begonnen. Das Komitee „Nein zum Museums-Stücki“ besteht aus namhaften Persönlichkeiten der SVP, der FDP und der Jungen SVP.


Wie bereits am vergangenen Mittwoch angekündigt, hat die SVP Basel-Stadt beschlossen, gegen das 214 Mio. Franken teure Neubauprojekt des Naturhistorischen Museums Basel und des Staatsarchivs Basel-Stadt das Referendum zu ergreifen. Mit der heutigen Publikation im Kantonsblatt beginnt die Unterschriftensammlung.


Unter Leitung der SVP hat sich deshalb ein überparteiliches Komitee „Nein zum Museums-Stücki“ gebildet, welchem Exponenten der SVP, der FDP und der Jungen SVP angehören.


Aus Sicht des Komitees ist der vom Parlament beschlossene Neubau zu teuer und unnötig. Bei einem Ja zum Beschluss des Grossen Rates werden die fünf Museumsstandorte auseinandergerissen und explodierende Betriebskosten wie bei anderen Museen erwartet. Zudem bleibt, mangels klarer Strategie des Präsidialdepartements in der Kulturpolitik unklar, ob künftig nicht die Volkskultur zu Gunsten der Museumsbauten durch erhebliche Investitionen und zusätzliche Finanzmittel verdrängt wird. Bei einem Ja zum Neubau fällt der Startschuss zu Baukosten von einer halben Milliarde Franken in wenigen Jahren. Das Komitee ist überzeugt, dass es richtig ist, hierzu die Stimmbevölkerung zu befragen.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Kampagnen
Please reload